Finde deinen Farbtyp

Finde deinen Farbtyp

Es gibt eine genaue Methode, um herauszufinden, welche Farbtöne deinen Teint unterstreichen und betonen: Finde mit der Farbtyp-Analyse heraus, welche Farbtöne perfekt zu deinem Stil und auch deinen Nägeln passen.

Verabschiede dich von Unentschlossenheit und willkürlicher Farbauswahl! Wenn du deinen Farbtyp kennst, bist du immer auf der sicheren Seite und weißt genau, welche Nuancen deinen Look unterstreichen und dein Gesicht zum Strahlen bringen. Die beliebte Methode, die von Stylisten und Make-up-Artists angewandt wird, gilt nicht nur für Kleidung und Accessoires, sondern auch um die typgerechte Nailart für dich auszuwählen.

Keine Angst, es ist nicht so kompliziert, wie es klingt. Zunächst einmal muss man wissen, dass bei der Farbtyp-Analyse festgestellt wird, welche Farbtöne für die verschiedenen Erscheinungstypen schmeichelhaft sind oder nicht. Um dies festzustellen, werden mehrere Faktoren berücksichtigt, wie der Unterton der Haut, die Augen und Haarfarbe, das Vorhandensein von Sommersprossen. Es gibt vier Makrogruppen, die nach den Jahreszeiten benannt werden: Herbst, Winter, Frühling, Sommer. Für jede dieser Gruppen gibt es vier Untergruppen, die sich je nach Intensität und Tiefe der Töne unterscheiden, die die verschiedenen Erscheinungsformen charakterisieren. Als ersten Schritt empfehlen wir dir deine Farbsaison zu bestimmen. Es gibt vier Kriterien, die du berücksichtigen musst: Unterton, Sättigung, Kontrast und Intensität.

Armocromia

Der Unterton ist die Färbung der am wenigsten oberflächlichen Schicht der Haut und kann warm oder kalt sein. Im ersten Fall werden die Adern an den Handgelenken grün, man wird braun, ohne zu verbrennen, und Goldschmuck glänzt heller als Silberschmuck. Im zweiten Fall sind die Adern an den Handgelenken bläulich, man errötet in der Kälte, die Bräune hält nicht so gut und silberfarbene Accessoires stechen stärker hervor. Bereits auf diese Weise lässt sich eine erste Unterscheidung treffen: Mit einem warmen Unterton gehören Sie zu den Jahreszeiten Herbst oder Frühling, ist er kalt, gehören Sie zum Sommer oder Winter.

Die Sättigung der Haut wird durch die Menge und Qualität des Hämoglobins bestimmt und bezieht sich auf die Helligkeit, d. h. wie hell oder dunkel eine Farbe ist. Egal ob warm oder kalt, das Erscheinungsbild wird als Ganzes bewertet. Um deine Helligkeit zu ermitteln, stell dich vor einen von natürlichem Licht beleuchteten Spiegel und betrachte deine Augen und Haare sehr genau. Auf einer Skala von den hellsten bis zu den dunkelsten Farben gilt: Je dunkler der Wert, auf den du dir selbst setzen würdest, desto höher deine Sättigung und umgekehrt.

Ein Kontrast entsteht, wenn wir Farbtöne mit unterschiedlichen Werten kombinieren, d. h. eine hellere Farbe mit einer dunkleren. Er kann hoch oder niedrig sein, je nach dem Unterschied zwischen Augen, Haaren und Haut. In der Regel erzeugen sehr helle Augen und Haut in Kombination mit sehr dunklen Haaren einen hohen Kontrast, wenn die Töne einander ähnlicher sind, ist der Kontrast niedrig. Ein Beispiel für einen kontrastarmen Herbst ist Jennifer Lopez, die haselnussbraune Augen, braunes Haar, warme Untertöne und einen olivfarbenen Teint hat. Ein kontrastreicher Winter ist Megan Fox mit heller Haut, kühlen Untertönen, Ebenholz farbigem Haar und blauen Augen.

1-Megan Fox

Megan Fox - Winter

2-Jennifer Lopez

Jennifer Lopez - Herbst

Die Intensität bezieht sich auf den Sättigungsgrad der Farben, d. h. ob sie stark oder schwach sind. Die intensivsten werden als rein definiert, wobei der Farbton und der Glanz der Haare sowie die Helligkeit der Augen ausschlaggebend sind. Eine hohe Intensität ist typisch für den Winter und den Frühling, eine niedrige für den Herbst und den Sommer, zwei Jahreszeiten, in denen Pastelltöne und gedeckte Farben bevorzugt werden.

Jetzt, da wir alle Elemente haben um herauszufinden welcher Farbtyp du bist ist, musst du nur noch deine Garderobe und Nagellack-Sammlung anpassen. Denk daran, dass die Nägel die Visitenkarte unserer Hände sind und deine Farbpalette respektieren sollten, bei der Wahl eines ungeeigneten Farbtons besteht die Gefahr, dass deine Schönheit nicht voll zur Geltung kommt. Keine Sorge, wir sind hier, um dir die perfekten PassioneNägel-Produkte zu empfehlen, damit du keinen Fehler machst!

Herbst:

Vergiss Grau und düstere Farben, setze auf alle Schattierungen von Braun über Terrakotta bis Ziegelrot. Setze auf Orangetöne, Senf und Dunkelgrün, fluoreszierende Farben dagegen sind kategorisch verboten.

9-Julia Roberts

Julia Roberts

10-Emma Watson

Emma Watson

Winter:

Die Devise lautet: Leuchten! Mit hellen und satten Farbtönen wie Blau, Lila, Fuchsia, Petrol, Silber und Burgunder spielen. Zarte Töne, sogar Maniküren mit der klassischen Kombination von Schwarz und Weiss sind möglich.

5-Selena Gomez

Selena Gomez

6-Kim Kardashian

Kim Kardashian

Frühling:

Nutze die Eleganz von Pastelltönen und sag ja zu Flieder sowie Lachrosa, Beige, Korallrot, Strohelgb und Pistazelgrün.

3-Margot Robbie

Margot Robbie

4-Adriana Lima

Adriana Lima

Sommer:

Schon der Name der Saison nimmt deine Lieblingsfarben vorweg; wähle Farben, die an das Meer erinnern. Hellgrün bis Türkis, Hellblau und Petrol, aber auch leuchtendes Rot und Grau. Kein Schwarz, das würde dir nicht gerecht werden.

7-Bella Hadid

Bella Hadid

8-Jennifer Aniston

Jennifer Aniston

Du kannst endlich aufatmen, weil du keine Zweifel mehr haben musst, was dir steht und was nicht. Du musst nicht mehr "probieren" oder "raten", denn jetzt weißt du genau welche Farben dir stehen und hast alle Mittel, um deine Schönheit zu unterstreichen.